o Karte
Naturpark Diemtigtal - © Tourismus & Naturpark Diemtigtal/Martin Wymann
Naturpark Diemtigtal - © Tourismus & Naturpark Diemtigtal/Martin Wymann

Wirkungsfeld Gesellschaft & Bildung

Hier bestimmen wir

Pärke entstehen auf der Basis des Engagements der lokalen Bevölkerung. Die Menschen aus dem Park sollen mit ihren Ideen die Zukunft der Region mitgestalten. Schlussendlich bestimmen sie, ob man Teil eines Parks werden will, oder nicht. Dieser basisdemokratische Ansatz ist weltweit einzigartig.

Zusammen geht es leichter

Ein Park bringt seine Bewohner zusammen. Gemeinden und Interessensvertreter formulieren in der Parkcharta ihre Ziele und arbeiten gemeinsam an deren Umsetzung. So wird die Identität der Region gestärkt.

Beispiel: UNESCO Biosphäre Entlebuch


Governance – das Heft in die eigene Hand nehmen!
Im weltweiten Netz der Biosphärenreservate erlangte die UNESCO Biosphäre Entlebuch mit ihrer Strategie von Kooperation, Partizipation und Kommunikation Modellcharakter. Die Zukunft entsteht hier nicht auf dem Reissbrett, sondern im kompetenten Dialog, im gemeinsamen Handeln, mit Wissen, Handwerk und viel Gestaltungsfreude. So ist das Leben in der Biosphäre ein permanenter, offener Such-, Lern- und Gestaltungsprozess.
Die nachhaltige Entwicklung wird angestrebt, indem regionale Strukturen geschaffen und Kooperationen innerhalb und zwischen den Branchen sowie mit anderen Regionen aufgebaut werden. Damit werden die regionalen Stoffkreisläufe verbessert und die Wertschöpfung erhöht. Mit der im Entlebuch entwickelten Methode, werden Innovationen und Kooperation gefördert und Prozesse beschleunigt; es entsteht eine Eigendynamik. Gleichzeitig wird die Eigeninitiative gefördert, was dazu führt, dass die Entlebucherinnen und Entlebucher die UNESCO Biosphäre als Chance wahrnehmen und erkennen, wie sie ihre individuellen Fähigkeiten gewinnbringend nutzen können.
Niemand kann Land, Wasser und natürlichen Ressourcen besser verwalten und eine Region nachhaltiger entwickeln als die einheimischen Menschen. Je grösser und tiefgehender die Bindung, die Liebe zum Lebensraum, desto wirkungsvoller wird das Vorhaben. «Die Vernetzung der betroffenen Menschen vor Ort ist für die Weiterentwicklung einer Region viel wichtiger, als ein hochrangiges Expertennetzwerk.»

Theo Schnider, Direktor UNESCO Biosphäre Entlebuch

Soziokulturelle Angebote

Schweizer Pärke organisieren eine Vielzahl von soziokulturellen Angeboten. Inszenierte Dorfführungen, Festivals, Schreibwettbewerbe, Kochkurse, Konzertreihen warten darauf, besucht zu werden.

Bildung & Sensibilisierung

Bildung & Sensibilisierung für eine nachhaltige Entwicklung ist eine Kernaufgabe der Pärke. Dabei soll das Bewusstsein und das Verständnis für Natur, Gesellschaft und Wirtschaft und ihr komplexes Zusammenspiel gefördert und an praktischen Beispielen vor Ort aufgezeigt werden. Die Pärke bieten ein vielfältiges Programm mit Ausstellungen, Exkursionen, Vortragsabenden, Diskussionsrunden und Projektwochen zu den unterschiedlichsten Themen an.