o Karte
i

E-Bike-Route Blitzingen–Ernen

E-Bike Routen
Zeitbedarf: < 2hRoutenlänge: 15.00 km
  • Beschreibung
  • Karte
E-Bike-Route Blitzingen–Ernen

Saison

Ganzjährig

Kontakt

Landschaftspark Binntal
Postfach 20
3996 Binn
Tel. +41 27 971 50 50

www.landschaftspark-binntal.ch

Landschaftspark Binntal - Diese gemütliche Route führt mitten durch die traditionelle Kulturlandschaft des Landschaftsparks und bietet viele lohnende Zwischenstopps in wunderschönen Dörfern. Hier gibt es regionale Leckereien und zahlreiche historische Bauten zu entdecken...

Routeninformationen

Routeninformationen

Routenlänge
15.00 km
Höhenmeter Aufstieg
260 m
Höhenmeter Abstieg
260 m
Zeitbedarf
< 2h
Schwierigkeitsgrad Technik
Leicht
Schwierigkeitsgrad Kondition
Leicht
Höhenprofil: siehe Karte

Details

Sehenswürdigkeiten:
1. Cäsar Ritz Denkmal Niederwald
2. Dorfkapelle von Steinhaus
3. Historisches Dorf Mühlebach
4. Dorfplatz Ernen

Materialmiete

FLYER-Vermietstation:
Olympia-Sport
Bodmen
3989 Blitzingen
www.olympia-sport.ch

FLYER-Reservation:
Tel: 027 971 03 30
oder Mail an: info@olympia-sport.ch

Öffnungszeiten:
Mo - So: 9:00 - 18:00h

Signalisation

Folgen Sie der Rhone Route Nr. 1 von Blitzingen bis Ernen. Fahren Sie auf dem Rückweg ausgangs Ernen (beim "Tea-Room") hoch zum Wegweiser und folgen Sie dem aussichtsreichen Wanderweg nach Mühlebach. Im kurzen Waldstück kurz vor Mühlebach wird der Wanderweg schmaler und es ist empfehlenswert, das E-Bike hier aus Rücksicht auf Wanderer kurz zu schieben (links halten). Von Mühlebach gelangen Sie wieder auf die Rhoneroute zurück nach Blitzingen.

Verpflegungsmöglichkeiten

Blitzingen, Mühlebach, Ernen

Infrastruktur

Für ein Picknick unterwegs können Sie beim Landschaftspark unter 027 971 50 50 einen Spiis-Sack mit feinen regionalen Spezialitäten bestellen (bitte spätestens 2 Tage vor Ihrem Ausflug).

Anreise

Startort
Blitzingen, Bahnhof MGB
ÖV-Haltestelle
Blitzingen, Dorfplatz Fahrplan SBB
Zielort
Blitzingen, Bahnhof MGB
ÖV-Haltestelle
Blitzingen, Dorfplatz Fahrplan SBB

Geeignet für

Das Angebot ist geeignet für

  • Erwachsene
  • 50+
  • Familien

Unterwegs zu entdecken

i
Bodme-Weiler mit Vergangenheit
Landschaftspark Binntal

Bodme-Weiler mit Vergangenheit

Die Kleinsiedlung Bodmen weist heute noch alle Komponenten eines richtigen, eigenständigen Dorfes auf: Kapelle, Wohn- und Nutzbauten, Wege, Gassen und Plätze, eingestreute Grünflächen sind zu einem sehenswerten Ensemble komponiert.

KulturlandschaftOrtsbild
i
Restaurant Drei Tannen
Landschaftspark Binntal

Restaurant Drei Tannen

Cäsar Ritz, Urvater der anspruchsvollen Hotellerie und Gründer der Ritz-Carlton Hotels, wuchs im Goms auf. Seine Ideologie der echten Gastfreundschaft hat bis in die Gegenwart Spuren im Goms hinterlassen.

Restaurant
i
Cäsar Ritz Denkmal Niederwald - © Landschaftspark Binntal
Landschaftspark Binntal

Cäsar Ritz Denkmal Niederwald

Cäsar Ritz wurde 1850 als jüngstes Kind einer 13-köpfigen Bauernfamilie in Niederwald geboren. Er machte eine Karriere vom Hirtenbub zum Hoteldirektor und eröffnete Luxushotels in Paris, Rom und London. Er wurde 1918 in Niederwald beerdigt.

BaudenkmalHistorischer Ort
i
Dorfkapelle von Steinhaus
Landschaftspark Binntal

Dorfkapelle von Steinhaus

Die Kapelle der Heiligen Familie steht am idyllischen Dorfplatz von Steinhaus und wurde um 1728 erbaut. Der buntbemalte Altar zeigt die Heilige Familie auf dem Tempelgang nach Jerusalem, begleitet von der Taube des Heiligen Geistes.

Weitere
i
Historisches Dorf Mühlebach
Landschaftspark Binntal

Historisches Dorf Mühlebach

Machen Sie eine Pause in dem kleinen Weiler und betrachten Sie die sonnengegerbten Häuser. Mühlebach besitzt den ältesten Dorfkern der Schweiz in Holzbauweise. Hier findet sich ein ausgeschilderter Häuserweg, der an sehenswerten Objekten vorbeiführt.

OrtsbildBaudenkmal
i
Dorfplatz Ernen - © Landschaftspark Binntal
Landschaftspark Binntal

Dorfplatz Ernen

Prunkstück von Ernen ist der Dorfplatz, um den sich zahlreiche historische Gebäude gruppieren, z.B. das Wirtshaus „St. Georg“ (1535), das „Tellenhaus“ (1576) mit den ältesten Tellfresken der Schweiz oder das aus Stein gebaute „Zendenratshaus“ (1750).

OrtsbildBaudenkmalHistorischer Ort