o Karte
i

Langenberg–Türlen

Wanderung
Zeitbedarf: 2 - 4hRoutenlänge: 7.30 km
  • Beschreibung
  • Karte

Saison

Ganzjährig

Kontakt

Stiftung Wildnispark Zürich
Alte Sihltalstrasse 38
8135 Sihlwald
Tel. +41 (0)44 722 55 22
Fax +41 (0)44 722 55 23

www.wildnispark.ch

Wildnispark Zürich Sihlwald - Einfache Wanderung hinauf auf den Albisgrat und hinunter zum Türlersee.

Vom Wildnispark Zürich Langenberg geht es in Richtung Haltestelle "Schwerzi-Wildpark", dann rechts den gelben Wegweisern folgend durch den oberen Dorfteil von Langnau. Nach rund 40 Minuten erreichen Sie den Wald. Die gelben Wegweiser weisen den Weg in Richtung "Schnabellücken". Dieser Weg ist schmal und steil. Er führt mitten durch die schöne Wildnis des Sihlwalds. Links und rechts vom Weg können Sie Spechtlöcher und viele weitere Tierspuren entdecken. Angekommen auf dem Albisgrat, bei der Anzeigetafel "Schnabellücken", führt der Weg weiter Richtung Westen bergab nach Tüfenbach und Vollenweid bis zum Türlersee. Im Sommer können Sie hier Ihre Wanderung mit einem erfrischenden Bad abschliessen oder Sie geniessen etwas Kühles im Restaurant Türlen.

Routeninformationen

Routeninformationen

Routenlänge
7.30 km
Höhenmeter Aufstieg
315 m
Höhenmeter Abstieg
220 m
Zeitbedarf
2 - 4h
Schwierigkeitsgrad Technik
Leicht
Schwierigkeitsgrad Kondition
Leicht
Höhenprofil: siehe Karte

Details

Tagesausflug für Schulen geeignet. Start oder Ende im Langenberg mit Tierbeobachtung verknüpfen und schwimmen im Türlersee. Die Wanderung in Gegenrichtung (von Türlen nach Langenberg) ist einfacher, da der Aufstieg weniger steil ist.

  • Kinderfreundlich

Verpflegungsmöglichkeiten

Restaurants: Langenberg, Albishorn (ca. 35 Minuten von den Schnabellücken aus), Türlersee. diverse Feuerstellen unterwegs.

Infrastruktur

Wildtiere im Langenberg, wunderschöne Waldbilder unterwegs, Türlersee

Anreise

Startort
Langenberg Zentrum (Höhe: 557 m)
ÖV-Haltestelle
S-Bahn 4 ab Zürich bis Wildpark Höfli oder bis Langnau-Gattikon, Postauto 240 ab Bahnhof Thalwil und Bahnhof Langnau-Gattikon bis "Schwerzi Wildpark", Postauto 240 ab Hausen a. A. bis "Schwerzi Wildpark" Fahrplan SBB
Zielort
Türlen/Türlersee (Höhe: 643 m)
ÖV-Haltestelle
Postauto 223 / 235 bis Zürich, Postauto 223 nach Affoltern am Albis, Postauto 223 / 280 nach Baar, Postauto 223 / 240 nach Langau-Gattikon und Thalwil Fahrplan SBB

Geeignet für

Das Angebot ist geeignet für

  • Erwachsene
  • Kinder < 6 Jahre
  • Kinder von 7-12 Jahre
  • Kinder >12 Jahre
  • 50+

Unterwegs zu entdecken

i
Tipp
Restaurant Langenberg - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Restaurant Langenberg

Direkt vor den Nasen der Braunbären isst es sich abwechslungsreich mit natürlich-tierischer Unterhaltung. Selbstbedienungsrestaurant mit grosser Kies-Terrasse, witziger Kinderecke sowie sechs gemütlichen Gästezimmern.

RestaurantPensionCafe
i
Feuerstelle Langenberg - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Feuerstelle Langenberg

Im Langenberg Zentrum gibt es vier Feuerstellen. Bänke, Tische und Brennholz sind vorhanden. Toiletten und Restaurant befinden sich in der Nähe.

Feuerstelle
i
Kleinkindspielplatz Langenberg - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Kleinkindspielplatz Langenberg

In unmittelbarer Nähe zur Sonnenterasse des Restaurant Langenberg befindet sich ein Kleinkinderspieplatz mit Sand, einer Rutsche und Holztieren.

Spielplatz
i
Spielplatz Langenberg - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Spielplatz Langenberg

Ein Spielplatz mit Rutsche, Schaukel und Kletterhäusschen. Balanciere auf dem Wackeltisch, dreh Dich auf dem Hängekarussell oder sause mit der Seilbahn über das Gelände.

Spielplatz
i
Tieranlage Braunbär - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Tieranlage Braunbär

Aktuell leben zwei Männchen und ein Weibchen in der Bärenanlage im Langenberg, wobei das jüngere Männchen der Nachwuchs der beiden anderen Bären ist.

Fauna
i
Tieranlage Alpensteinbock - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Tieranlage Alpensteinbock

Ein Bockrudel und ein Rudel mit Geissen und Jungtieren tummeln sich auf dem alten Kunstfelsen und dem später gebauten Naturfelsen.

Fauna
i
Tieranlage Feldhase - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Tieranlage Feldhase

Die spezielle, raubtiersichere Anlage ist gegliedert in Sonnen-, Schatten- und Trockenplätzen. Der Wechsel von Ackerflächen, Asthaufen, Hecken und Waldrand bietet den Feldhasen Sicherheit.

Fauna
i
Logo: Netzwerk Schweizer Pärke
Wildnispark Zürich Sihlwald

Pizza-Dome Haslen

Pizza-Dome Haslen

RestaurantCafe
i
Ruine Schnabelburg - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Ruine Schnabelburg

Die Schnabelburg wurde der Stadt Zürich von den Habsburgern geschenkt, da sie sich bei einem feindlichen Rachefeldzug neutral verhalten hatten. Heute sind nur noch die Grundmauern sichtbar.

Historischer OrtBurg
i
Aussichtsturm Albis-Hochwacht - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Aussichtsturm Albis-Hochwacht

153 Stufen bis zur grenzenlosen Rundsicht über den gesamten Wildnispark Zürich und darüber hinaus: vom Schwarzwald über den Säntis, die Glarner Alpen, Zugersee, Rigi, Pilatus, Eiger, Mönch und Jungfrau bis zum Jura.

Aussichtspunkt
i
Albishochwacht - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Albishochwacht

Zwischen 1624 und 1798 war die Albishochwacht Teil des Zürcher Alarmsystems bestehend aus 23 Hochwachten. Im Jahre 1792 wurde von hier eines der ersten Alpenpanoramen gezeichnet.

Historischer Ort
i
Feuerstelle Hochwacht - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Feuerstelle Hochwacht

Direkt beim Hochwachtturm befinden sich zwei Feuerstellen mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten und einer Tisch-Bankgarnitur.

Feuerstelle
i
Logo: Netzwerk Schweizer Pärke
Wildnispark Zürich Sihlwald

Restaurant Erpel

Restaurant Erpel

RestaurantCafe