o Karte
i

Schmugglerweg Les Gabelous

ThemenwegMountainbiketour
Zeitbedarf: 4 - 6hRoutenlänge: 252.00 km

Saison

01.06.2021 - 30.09.2021
01.06.2022 - 30.09.2022

Kontakt

Parc du Doubs
- -
Place du 23-Juin 6, CP 316
2350 Saignelégier
Tel. +41 (0)32 420 46 70

www.parcdoubs.ch

Parc du Doubs - Mountainbike-Rundtour in 7 Etappen ab Morteau (F) oder Saint-Ursanne (CH). Machen Sie sich auf die Suche nach Hinweisen, um eine Schmugglerbande zu zerschlagen!

Routeninformationen

Routeninformationen

Routenlänge
252.00 km
Höhendifferenz
6237 m
Zeitbedarf
4 - 6h
Höhenprofil: siehe Karte

Details

Ein praktischer Führer und eine App für das Smartphone sorgen für eine angenehme Wanderung.

Der siebentägige Rundweg führt über die Grenze. Ausweispapiere nicht vergessen!

Anreise

Startort
Morteau ou Saint-Ursanne
Zielort
Morteau ou Saint-Ursanne

Geeignet für

Das Angebot ist geeignet für

  • Erwachsene
  • Kinder >12 Jahre
  • 50+

Unterwegs zu entdecken

Parc du Doubs

Einsiedlerei in St-Ursanne

Die Kapelle der Eremitage am Felshang ist über eine Tür im späten Renaissancestil und 200 Treppenstufen erreichbar. Daneben befinden sich die Grotte, in der St. Ursicinus gelebt haben soll, und ein Aussichtspunkt mit herrlichem Blick auf den Doubs.

NaturdenkmalAussichtspunkt
Parc du Doubs

Saut-du-Doubs

Der grösste Wasserfall des Doubs: 27 Meter tief stürzt hier das Wasser in die Tiefe. In der wunderschönen Schlucht laden gemütliche Restaurantterassen zum Verweilen ein. Wer Lust hat, kann auf dem Lac des Brenets auch eine Bootsfahrt machen.

NaturdenkmalNaturlandschaft / HabitatAussichtspunkt
Parc du Doubs

Barkenfahrt in Tariche

Überqueren Sie den Doubs in Tariche mit der berühmten flachen Barke.
Weitere Informationen: Centre de vacances in Tariche www.tariche.ch.

KulturlandschaftWeitere
Parc du Doubs

Stiftskirche und Kloster

Die Stiftskirche wurde Ende des XII Jahrhunderts erbaut und spiegelt den Übergang von der Spätromantik zu den Anfängen der Gotik. Das Kloster auf der Nordseite stammt von 1380. Besuchen Sie auch die Ausstellung mit den Sarkophagen.

BaudenkmalKirche