o Karte
i

Oratorio von Pozzuolo

BaudenkmalKirche
Saison: Ganzjährig
  • Beschreibung
  • Karte

Saison

Ganzjährig

Kontakt

Comune Ronco s/Ascona
Ufficio del Turismo e dell'animazione turistica
6622 Ronco s/Ascona
Tel. 091 792 33 00

www.ronco-s-ascona.ch

Progetto Parco Nazionale del Locarnese - Das Oratorio von Pozzuolo (1250m) liegt in den Bergen oberhalb von Ronco s/Ascona und ist von Purera aus ganzjährig zu Fuss erreichbar. Dank der privilegierten Lage über dem Lago Maggiore bietet sich dem Wanderer ein atemberaubendes Panorama!

Bei dem Oratorio della Madonna di Pozzuolo - mit Wurzeln im 16. Jahrhundert - handelt es sich ursprünglich um ein kleines Tabernakel, das seinen Namen Wasserquellen in der Umgebung verdankt. Es ist der älteste Sakralbau ausserhalb des Zentrums von Ronco s/Ascona. Das Oratorium liegt in den Bergen an einem Forstweg, der von der Siedlung Purera zum Cason führt. Dank der besonderen Lage über dem Lago Maggiore bietet sich dem Wanderer ein atemberaubendes Panorama! Der Altar des Oratoriums stammt aus dem Jahr 1888 und wurde im Jahr 1990 restauriert. Alljährlich wird der Ort zum Zielpunkt der Votivprozession von Santa Croce. Diese Tradition soll ihre Anfänge zu Zeiten der Pest (1583) haben. Im Inneren des Oratoriums befindet sich eine Statue aus dem 16. Jahrhundert der „Vergine delle Grazie“ (Madonna mit Kind), hergestellt von einem lokalen Künstler. Auch einige Votivbilder sind dort untergebracht.

Geeignet für

Das Angebot ist geeignet für

  • Erwachsene