o Karte

Medienmitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie die Medienmitteilungen des Netzwerks Schweizer Pärke sowie die aktuellsten Karten zu den Schweizer Pärken in verschiedenen Varianten.
Aktuelle Karten

Bitte Copyright und Quellenangaben beachten.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte
gis@parks.swiss

Parkkarte detailliert
mit Parknamen
Parkkarte einfarbig
ohne Parknamen
Fotos für den Download

Bitte Copyright und Quellenangaben beachten.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte
info@parks.swiss

Publikationen Netzwerk Schweizer Pärke

Unsere aktuellen Publikationen stehen als PDF zur Verfügung.

11.12.2018
Studierende der ZHdK erwecken das Jurameer zu neuem Leben

Vor rund 160 Millionen Jahren erstreckte sich ein Meer über das Gebiet des Jurapark Aargau. Noch heute sind Spuren sichtbar: Versteinerungen aus der Jurazeit. Diese kleinen Weltwunder der Erdgeschichte erwecken die Studierenden des Bachelors Scientific Visualization der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) zu neuem Leben.

Im Eisenbergwerk in Herznach ist der Meeresboden des früheren Jurameers besonders gut sichtbar – und seit April 2018 öffentlich zugänglich. Das Jurameer war einst Teil des Urmeers «Tethys». Stefan Schraner, Präsident des Vereins Eisen und Bergwerke (VEB), hat ZHdK-Studierende des Bachelors «Scientific Visualization» eingeladen, die Meeresfossilien mit ihrem gestalterischen Können wieder zu beleben. Die Visualisierungen sollen die kleinen Weltwunder der Fossilienfunde einem breiten Publikum zugänglich machen.

In den letzten Wochen haben die Studierenden bereits Projekte ausgearbeitet, das Siegerprojekt wurde heute Dienstag, 11. Dezember 2018, gekürt.

Medienmitteilung

Bilder

 

19.11.2018
Rätoromanische Musikkultur remixed: Kleines Weltwunder im Naturpark Beverin

Ungewohnt elektronische Klänge waren am 15. November in der Kirche von Andeer zu hören. Der international bekannte DJ, Produzent und Electro-Jazz-Pionier Richard Dorfmeister hat sich vom kleinen Weltwunder der rätoromanischen Musikkultur zu einem musikalischen Experiment inspirieren lassen. Seine Neuinterpretation des traditionsreichen Chorlieds «Allas steilas» feierte am Donnerstag, 15. November, seine Weltpremiere.

Medienmitteilung

Video

Fotos

12.10.2018
App in die Schweizer Pärke!

Die App der Schweizer Pärke wartet mit zahlreichen Neuerungen auf

Die Herbstferien stehen vielerorts vor der Tür oder sind bereits in vollem Gange. Passend dazu wurde die viersprachige App «Schweizer Pärke» aktualisiert. Vorschläge für goldige Wanderungen, für die neue E-Bike-Tour «La Route Verte» und Rezepte für köstliche, regionale Gerichte sind aktuell verfügbar. Die App der Schweizer Pärke ist beliebt: Seit ihrer Lancierung im Jahr 2013 wurde sie bereits 60'000 Mal heruntergeladen. Nun wartet die App mit attraktiveren Neuerungen auf: Neben Tipps für Wanderausflüge und Themenwege finden die Nutzerinnen und Nutzer auch alle wichtigen Informationen zur neuen E-Bike-Strecke durch den Jurabogen «La Route Verte». Diese führt von Schaffhausen nach Genf durch sechs Regionale Naturpärke und bietet neben einem einmaligen E-Bike- und Naturerlebnis auch kulinarische und kulturelle Highlights.
Tatsächlich sind die Schweizer Pärke auch Genusslandschaften: Auf der App finden sich über 60 Rezepte für regionaltypische Gerichte, die zum selber kochen und backen einladen! Mit der App können die Nutzerinnen und
Nutzer zudem beim Gewinnspiel «Pärkesammler» mitmachen und attraktive Preise gewinnen. Nicht zuletzt ist die App für alle vier Jahreszeiten geeignet, denn sie beinhaltet auch Winterwanderungen und Schneeschuhtouren. Als
Kartengrundlage für alle Angebote dienen die Schweizer Landeskarten. Die gewünschten Routen können im Voraus heruntergeladen werden. Wir sagen: App in die Schweizer Pärke!

Medienmitteilung

31.08.2018
Berggebietsevent mit 4. Nationalen Pärke-Markt

Heute feiert die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB zusammen mit den Schweizer Pärken und den UNESCO-Welterbestätten auf dem Bundesplatz in Bern ihren 75. Ge-burtstag. In ihren Festansprachen betonten die PräsidentInnen der drei Organisationen die Be-deutung des gemeinsamen Engagements für die wertvollsten Regionen unseres Landes.

Mit dem heutigen Berggebietsevent und 4. Nationalen Pärke-Markt unterstreichen die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB, die Schweizer Pärke und die UNESCO-Welterbestätten ihr Engagement für die Berggebiete und ländlichen Regionen sowie für die Aufwertung der wertvollen Natur- und Kulturlandschaften der Schweiz. Mit regionalen Spezialitäten, unterhaltsamen Animationen und vielfältigen Informationsständen sensibilisieren sie die Menschen aus der Stadt für die Anliegen der Bevölkerung in den peripheren Gebieten der Schweiz.

Medienmitteilung

29.08.2018
Die Schweizer Pärke wollen einen zweiten Nationalpark

Nach dem Nein zum Locarnese gibt es noch ungenutztes Potential

Das Netzwerk Schweizer Pärke appelliert an die schönsten Regionen der Schweiz, ihr Potential als Landschaft und im Bereich der Biodiversität zu nutzen. Die Schweiz braucht einen zweiten Nationalpark.
Mit dem Scheitern des Nationalparkprojekts Locarnese an der Urne am 10. Juni fehlt es der Schweiz nicht nur weiterhin an einem zweiten Nationalpark, es fehlt auch an Projekten in den Regionen, aus welchen ein solcher hervorgehen könnte. So, wie sich die Situation derzeit präsentiert, wird es auf lange Frist keinen Nationalpark gemäss der 2006 von den eidgenössischen Räten verabschiedeten Pärkepolitik geben. Diese Pärkepolitik ist somit bisher in einem sehr wesentlichen Punkt gescheitert.

Medienmitteilung

17.08.2018
Berggebietsevent mit 4. Nationalen Pärke-Markt

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB feiert am 31. August auf dem Bundesplatz in Bern zusammen mit den Schweizer Pärken und den UNESCO-Welterbestätten ihren 75. Geburtstag. Die drei Organisationen laden die Bevölkerung zu einem Fest ein und sensibilisieren damit für die Anliegen der Berggebiete und ländlichen Regionen: An Marktständen mit köstlichen Parkprodukten, durch spielerische Attraktionen und vielfältige Informationen lernen die Besucherinnen und Besucher die Schweiz neu kennen!

Medienmitteilung

10.06.2018
Nationalpark Locarnese ist gescheitert

Nur 2 von 8 Gemeinden haben heute Sonntag dem Nationalparkprojekt Locarnese (TI) zugestimmt, womit das Projekt gescheitert ist. Nachdem 2016 bereits der Parc Adula (GR/TI) abgelehnt wurde, erachtet das Netzwerk Schweizer Pärke die Errichtung eines Nationalparks im Rahmen der heutigen Gesetzgebung als nicht realistisch und fordert vom Bundesrat entsprechende Massnahmen.

Medienmitteilung

03.06.2018
Landschaftspark Binntal: Krimi-Wochenende begeistert Jung und Alt

Krimi-Begeisterte aus der ganzen Schweiz haben am Wochenende den Landschaftspark Binntal besucht. Jung und Alt machten sich auf, den Kriminalfall «Tal der Kristalle» zu lösen – und entdeckten dabei die Kleinen Weltwunder des Landschaftsparks Binntal.

21 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz sind der Einladung von Regula Hüppi, Gastgeberin des Hotels Ofenhorn, gefolgt und haben im Rahmen der Kampagne «Kleine Weltwunder» den Landschaftspark Binntal kennengelernt. Zu Ehren des 100. Todestags von César Ritz, berühmter Hotelier aus dem Binntal, lösten sie gemeinsam einen Kriminalfall, der die grossen bewegte Geschichten des Binntals nachzeichnete.

Medienmitteilung

Fotos

 

17.05.2018
Die sechs Pärke des Jurabogens eröffnen La Route Verte

Am 17. Mai haben die sechs Regionalen Naturpärke des Jurabogens La Route Verte offiziell eröffnet. La Route Verte ist eine neue E-Bike Strecke, welche Schaffhausen und Genf in sieben Etappen verbindet. Jede Etappe hebt die Besonderheiten der Region hervor und lässt engagierte Persönlichkeiten wie Winzer, Pferdezüchter und Instrumentenbauer ihre Geschichten erzählen. Die Pärke bieten mit La Route Verte umweltfreundliche Aktivferien und schlagen die Brücke zwischen der französischen und deutschen Schweiz.

Medienmitteilung

Mediendossier

02.11.2017
Die Schweizer Pärke sind Ehrengast am Slow Food Market in Zürich

Slow Food verbindet Genuss und Lebensmittel mit Bewusstsein und Verantwortungsgefühl. In diese Bewegung passen die Produzenten der 19 Schweizer Pärke perfekt: Sie vereinen traditionelles Handwerk und Innovation, stärken die regionale, nachhaltige Wirtschaft und tragen zum Erhalt von Biodiversität und Landschaft bei. Das Resultat sind einzigartige Köstlichkeiten, welche die Schweizer Pärke als Ehrengast vom 10. bis 12. November am Slow Food Market in Zürich präsentieren.

Medienmitteilung

17.10.2017
Street-Parade-Präsident Joel Meier zu Besuch an der Kuh-Parade im Naturpark Diemtigtal

Nach der Herbstviehschau zogen heute im Diemtigtal mehr als 200 bunt geschmückte Kühe bei der sogenannten «Züglete» zurück auf ihre Höfe. Mit dabei war der diesjährige Ehrengast, Street-Parade-Chef Joel Meier. Er läutete eine neue Diemtigtaler Tradition ein und hatte die Ehre, die allererste «Miss Street Parade» zu küren.

Medienmitteilung

Fotos

Video

29.09.2017
Echt wild: Zürcher Primarschulklasse entdeckt den Schweizerischen Nationalpark

Direkt aus dem «wilden» Zürcher Langstrassenquartier in die Wildnis der Natur: Drei Tage verbrachten die Schülerinnen und Schüler der Schule Kornhaus im Schweizerischen Nationalpark, um die kleinen Weltwunder im ältesten Naturreservat der Alpen zu entdecken.

Medienmitteilung

Fotos

Video

20.09.2017
Gipfeltreffen der Käsekunst: Toggenburger Käser besuchen den Regionalen Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut

Heute haben sich die Meister der Schweizer Käsekunst im Regionalen Naturpark Gruyère Pays-d'Enhaut getroffen, um miteinander die Geschichte ihres Handwerks zu teilen. Unter der Moderation von Dominik Flammer widmeten sich drei Käse-Spezialisten aus dem Park mit drei Berufskollegen aus dem Toggenburg der Kunst des Käsens und degustierten ihre kulinarischen kleinen Weltwunder.

Medienmitteilung

Studie Regionalprodukte

Fotos

Video

20.09.2017
«Wandern in den Schweizer Pärken»

Die neue Wanderbroschüre ist da: Die Schweizer Pärke gehören zu den ursprünglichsten Natur- und Kulturlandschaften der Schweiz. Zu den schönsten Ecken gelangt man in den Parkregionen allerdings nur zu Fuss. 2017 feiern die Schweizer Pärke ihr zehnjähriges Bestehen. Dieses Jubiläum nehmen die Schweizer Wanderwege gemeinsam mit dem Netzwerk Schweizer Pärke zum Anlass, zehn charakteristische Pärke-Wanderungen vorzustellen.

Medienmitteilung

10.06.2017
Zehn Jahre Netzwerk Schweizer Pärke

Die Schweizer Pärke entwickeln ihr Erfolgsmodell weiter

Binn (VS). Die Schweizer Pärke feiern ihr zehnjähriges Jubiläum: Seit 2007 sind in der Schweiz 14 Naturpärke und ein Naturerlebnispark entstanden. Hinzu kommen je ein National-, Natur-, und Naturerlebnispark in Errichtung. An der Generalversammlung vom Freitag, 9. Juni, im Landschaftspark Binntal haben die Pärke auf ihre Erfolge zurückgeblickt und gleichzeitig Zukunftsvisionen skizziert.

Medienmitteilung

 

24.05.2017
Sterneköche überbrücken im Parc régional Chasseral den Röstigraben

Am Dienstag, 23. Mai 2017, sind die beiden Sterneköche Franck Giovannini (Restaurant de l'Hôtel de Ville, Crissier) und Sven Wassmer (7132 Silver Restaurant, Vals) der Einladung von Chantal Torche, Gastgeberin der Métairie de Dombresson im Parc régional Chasseral, gefolgt: Im Rahmen der neuen Kampagne der Schweizer Pärke waren sie eingeladen, gemeinsam den Röstigraben am einfachen Herd der Métairie zu erforschen. Ganz nach dem Motto: «La pomme de terre n'est pas qu'une Rösti». #kleineweltwunder

Medienmitteilung

Video

12.05.2017
«Kleine Weltwunder» – die neue Kampagne der Schweizer Pärke

Wytweiden im Parc régional Chasseral, Wiedehopf im Naturpark Pfyn-Finges und pikantes Tannenspitzen-Jelly aus dem Landschaftspark Binntal: In den Schweizer Pärken gibt es unzählige kleine Weltwunder zu entdecken. Am heutigen 3. Pärke-Markt auf dem Berner Bundesplatz haben das Bundesamt für Umwelt BAFU und das Netzwerk Schweizer Pärke die neue Kampagne für die Schweizer Pärke gestartet. Sie rückt die natürliche und kulturelle Vielfalt der Schweizer Pärke in den Fokus und lädt zum Entdecken ein.

Medienmitteilung

Dokumente

28.04.2017
3. Nationaler Pärke-Markt am 12. Mai 2017 in Bern

Am 3. Nationalen Pärke-Markt vom Freitag 12. Mai 2017 von 10 bis 19 Uhr auf dem Bundesplatz in Bern präsentieren die Schweizer Pärke ihre regionaltypischen Spezialitäten. Neben dem Kulinarischen öffnen die Schweizer Pärke ein Fenster für die Natur- und Kulturschätze dieser einmaligen Regionen aus allen Ecken der Schweiz.

Medienmitteilung

27.11.2016
Parc Adula gescheitert

Nur 9 von 17 Gemeinden haben am Sonntag der Charta des Parc Adula, dem Gebiet rund um das Reinwaldhorn in den Kantonen Graubünden und Tessin zugestimmt. Damit ist das Projekt des neuen Nationalparks Adula in der geplanten Form leider gescheitert. Der Vorstand des Vereins Parc Adula wird an die kommende Woche das weitere Vorgehen skizzieren. Er wird an einer Medienkonferenz aufzeigen, wie es mit den verbleibenden Gemeinden weitergeht, ob diese planen, ein neues Projekt auszuarbeiten und wie dieses aussehen könnte.

Medienmitteilung

30.10.2016
EUROPARC Jahreskonferenz im Parc Jura vaudois


Vom 18. - 21. Oktober 2016 findet erstmals eine Jahreskonferenz von EUROPARC in der Schweiz statt und zwar im Parc Jura vaudois am Lac de Joux. EUROPARK ist die Föderation der Pärke und Parkorganisationen in Europa und umfasst Mitglieder aus 36 Ländern. Der Titel der Jahreskonferenz lautet: Wir sind Park. Schwerpunktthema ist die Rolle des Menschen in den Pärken. Damit wird der Erfolg des basisdemokratischen Modells der Schweizer Pärke gewürdigt.

Medienmitteilung

Programm der Konferenz
Plakat Fête des habitants 19.Oktober
Logo EUROPARC
Bild: Blick von der Dent de Vaulion (1483 m) über den Lac de Joux. Copyright Switzerland Tourism - BAFU.

24.05.2016
Fahrtziel Natur Bündner Pärke: Die Natur umweltverträglich entdecken

Seit Frühjahr 2016 engagieren sich das Netzwerk Schweizer Pärke, der Verkehrsclub der Schweiz, der Bündner Vogelschutz, die Rhätische Bahn und PostAuto Graubünden in der Kooperation Fahrtziel Natur. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, den Besucherverkehr in den Bündner Pärken zunehmend auf die öffentlichen Mobilitätsangebote zu verlagern. Der Schweizerische Nationalpark, der Parc Adula, der Parc Ela, der Naturpark Beverin, die Biosfera Val Müstair und das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona sind in der Pilotphase die ersten Fahrtziel Natur-Gebiete in der Schweiz. Das Projekt soll in Zukunft von Graubünden auf die ganze Schweiz ausgeweitet werden.

Medienmitteilung

Bilder:
Bild 1: Pärke-PostAuto, Copyright: Matthias Nutt
Bild 2: Bus Alpin im Naturpark Beverin, Copyright: Herbert Michael
Bild 3: Landwasserviadukt, UNESCO Welterbe Rhätische Bahn Albula, Parc Ela, Copyright: Lorenz A. Fischer

04.05.2016
2. Nationaler Pärke-Markt am 20. Mai 2016 in Bern

Am 2. Nationalen Pärke-Markt vom Freitag 20. Mai 2016 von 10 bis 19 Uhr auf dem Bundesplatz in Bern präsentieren die Schweizer Pärke sich und ihre regionaltypischen Spezialitäten. Neben dem Kulinarischen, öffnen die Schweizer Pärke ein Fenster für die Natur- und Kulturschätze dieser einmaligen Regionen.

Medienmitteilung

 

Bild 1: Pärke-Markt mit Spezialitäten aus den Schweizer Pärken, Stand vom Naturpark Chasseral am Pärke-Markt 2015 - (c) Netzwerk Schweizer Pärke / Fabian Unternährer

Bild 2: Pärke-Markt mit Spezialitäten aus den Schweizer Pärken, Stand der UNESCO Biosphäre Entlebuch am Pärke-Markt 2015 - (c) Netzwerk Schweizer Pärke / Fabian Unternährer

Bild 3: Gemütliches Markttreiben auf dem Pärke-Markt 2015 auf dem Waisenhausplatz - (c) Netzwerk Schweizer Pärke / Fabian Unternährer

08.04.2016
Tourism for Tomorrow Awards – eine internationale Auszeichnung für die Pärke

Die Schweizer Pärke sind unter den Finalisten in der Kategorie „Destination" beim internationalen Wettbewerb für den nachhaltigen Tourismus, den „Tourism for Tomorrow Awards". Die Angebote der Schweizer Pärke haben die Jury in der ersten Auswahlrunde überzeugt. Eine Expertengruppe wird demnächst die Schweizer Pärke sowie die weiteren nominierten Regionen besuchen um die Angebote vor Ort zu evaluieren. Der Gewinner wir am 7. April 2016 in Dallas (USA) bekannt gegeben.

Medienmitteilung

 

Bild 1: Alp Caschlera, Naturpark beverin - © Switzerland Tourism BAFU / Marcus Gyger

Bild 2: Val Cluozza, Schweizerischer Nationalpark - © Schweizerischer Nationalpark/Hans Lozza

19.06.2015
1. Nationaler Pärke-Markt am 19. Juni 2015

Zentral auf dem Waisenhausplatz in Bern findet am 19. Juni 2015 von 11 bis 19.30 Uhr der 1. Nationale Pärke-Markt statt. Die Schweizer Pärke präsentieren eine reiche Auswahl ihrer kulinarischen Spezialitäten und weitere natur- und kulturnahe Angebote.

Medienmitteilung

 

Bild 1: Produkte aus den Schweizer Pärken

Bild 2: Stand vom Jurapark Aargau auf dem Bundesplatz

28.04.2015
Erste Kooperation zwischen den fünf Naturpärken des Jurabogens

 

Bern, April 2015. Zum ersten Mal haben sich die fünf Pärke des Jurabogens zusammengeschlossen und eine gemeinsame Werbekampagne eingeleitet. Dafür kooperierten sie mit einem strategisch wichtigen Tourismuspartner - der touristischen Destination Jura & Drei-Seen-Land und haben eine neue Broschüre herausgegeben. Die erste Etappe einer Zusammenarbeit, die einträglich sein sollte.

Medienmitteilung

Broschüre herunterladen: hier


Bild 1: Auf dem Gipfel vom Chasseral
Bild 2: La Chaux-de-Breuleux
Bild 3: Aussicht vom Binzberg

27.04.2015
«Schweizer Pärke»-App: Mit der Familie die Pärke entdecken

Auf der App der Schweizer Pärke gibt es neu auch spannende Familienexkursionen und verschiedene Mehrtages-Wanderungen. Zudem wird in Kürze der „Pärkesammler" eröffnet, ein Gewinnspiel mit dem Ziel, auf Wanderungen durch die Pärke Natur- und Kulturschätze via GPS zu sammeln. Es winken attraktive Preise.

Medienmitteilung

Link zur Seite der App: hier


Bild 1: Startscreen
Bild 2: QR-code für Apple
Bild 3: QR-code für Android

 

22.09.2014
Spezialitätenpakete aus den Schweizer Pärken für Unternehmen

Diesen Herbst lancieren die Schweizer Pärke ein neues, genussvolles Angebot: Spezialitätenpakete Unternehmen. Das Angebot zielt darauf ab, die nachhaltige regionale Entwicklung zu  und richtet sich an Unternehmen, die ihren Mitarbeitern und Partnern ein Geschenk machen wollen. Die enthaltenen Produkte entsprechen den Kriterien der einige davon tragen das Label „Produkt der Schweizer Pärke".

Medienmitteilung

Katalog


Bild 1: Katalog „Spezialitäten aus Schweizer Pärken"
Bild 2: Regionale Produkte aus den Schweizer Pärken (© Netzwerk Schweizer Pärke / Esther Lüthi)

11.09.2014
Die Schweizer Pärke: Eine Erfolgsgeschichte

Die Pärke erhalten dank Annahme der Motion Imoberdorf doppelt soviel Geld vom Bund Es ist ein spezieller Tag für die Schweizer Pärke: Heute hat der Nationalrat als Zweitrat die Motion von Ständerat René Imoberdorf angenommen und damit die Bundesmittel für Pärke von 10 auf 20 Mio. verdoppelt. Die eidgenössischen Räte haben mit diesem Entscheid ihre Wertschätzung der bisherigen Arbeit der Schweizer Pärke zum Ausdruck gebracht und einen wichtigen Grundstein für Fortsetzung der Erfolgsgeschichte gelegt.

Medienmitteilung

21.08.2014
Genüssliche Weinerlebnisse in den regionalen Naturpärken

Bern – Die drei regionalen Naturpärke Pfyn-Finges (VS), Schaffhausen (SH) und Jurapark Aargau (AG/SO) bieten bis im November abwechslungsreiche Angebote rund um die Weinkultur. In traditionellen Kulturlandschaften entdecken Besucher die Weinkunst durch geführte Wanderungen, Degustationen und Weinfeste.

Medienmitteilung

 

Bild 1: Rebwanderung im Naturpark Pfyn-Finges (© Leukerbad Tourismus)
Bild 2: Wilchinger Herbstsonntag im Naturpark Schaffhausen (© art4press.ch)
Bild 3: Weindegustation bei herrlichem Wetter im Jurapark Aargau (© Jurapark Aargau)

 

23.05.2014
Resolution für neue Nationalpärke

Wir, die Schweizer Pärke, fordern alle Beteiligten auf, die bestehenden Nationalparkprojekte zu unterstützen und versprechen diesen unsere volle Unterstützung

Medienmitteilung

19.05.2014
Ein Postauto im Pärkelook geht auf Tournee

Ein Postauto im Pärkelook geht auf Tournee
Aussen zeigt es Bilder der Schweizer Pärke, im Innern sind die Fahrgäste umgeben von Wald und Wiese: Ein Postauto im Pärke-Design ist zu seiner Schweizer Tournee gestartet. Das Fahrzeug steht für die neue Partnerschaft zwischen dem Netzwerk Schweizer Pärke, PostAuto und dem Bundesamt für Umwelt und regt an, mit dem öffentlichen Verkehr in die 20 Parkregionen zu reisen.

Medienmitteilung

 

Bilder:
Bild 1: Nationalrat Stefan Müller-Altermatt, Präsident des Netzwerk Schweizer Pärke
Bild 2: Stefan Müller-Altermatt (Netzwerk Schweizer Pärke), Franziska Schwarz (BAFU), Daniel Landolf (PostAuto)
Bild 3: Postauto im Pärkelook

Link zum Shooting Bus: Hier
Fotograf dieser Bilder: Mattias Nutt

Link zu Film Event: Hier

03.01.2014
Stabwechsel beim Netzwerk Schweizer Pärke

Stabswechsel beim Netzwerk Schweizer Pärke, dem Dachverband der Pärke und Parkprojekte der Schweiz. Der Biologe Christian Stauffer übernimmt anfangs Jahr die Geschäftsleitung von Andreas Weissen, der das Netzwerk nach fünf Jahren Aufbauarbeit verlässt.

Medienmitteilung