o Karte

Sehenswertes

Pärke entdecken
aFilter einblenden

m Alle Pärke

m Alle Angebote

m Das Angebot ist geeignet für

639 Angebote
i
Bois de Chêne Echilly - © Pro Natura Vaud
Parc Jura vaudois

Bois de Chêne Echilly

Réserve Naturelle
Bois de Chêne - Echillly à Romainmôtier-Croy

Naturdenkmal
i
Bonmont Abtei
Parc Jura vaudois

Bonmont Abtei

Die meisten Klostergebäude sind verschwunden der Abtei gibt es nicht mehr. Dennoch lohnt sich ein Besuch, bei welchem Sie einen tiefen Einblick in die Kirchengeschichte erlangen können.

Historischer Ort
i
Borne des Trois Evêchés - © Le Pèlerin
Parc du Doubs

Borne des Trois Evêchés

In Biaufond geraten die Zöllner mit ihrem Latein noch ans Ende! Früher trafen sich die Bischöfe von Basel, Besançon und Lausanne mitten im Fluss, dort, wo noch der Grenzstein aus dem Wasser ragt, die seither „Borne des Trois Évêchés“ genannt wird.

Historischer Ort
i
Bosco Gurin - © Ticino Turismo
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Bosco Gurin

Auf 1506m beherbergt Bosco Gurin eine Vielfalt an Flora und Fauna. Entlang der Wanderwege, die vom einzigen Walserdof des Tessins ausgehen, findet man die Gentiana nivalis und verschiedene Orchideenarten, Murmeltiere und, weiter oben, die Steinböcke.

FaunaFloraOrtsbild
i
Brienz/Brinzauls - © © Lorenz Andreas Fischer, all rights reserved
Parc Ela

Brienz/Brinzauls

In Brienz/Brinzauls gibt es einen Kulturweg, der zu den schönsten Kulturgütern führt. Dazu gehört die stolze Burgruine Belfort, die Pfarrkirche St. Calixtus mit einem der bedeutensten geschnitzten Flügelaltären Graubündens und verschiedene Kapellen.

Ortsbild
i
Brissago-Inseln - © Ticino Turismo
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Brissago-Inseln

Die Brissago Inseln profitieren von subtropischem Klima und beherbergen einen einzigartigen botanischen Garten mit über 1700 Pflanzenarten aus dem Mittelmeerraum, aus Asien, Südafrika und Ozeanien.

Naturlandschaft / HabitatBaudenkmal
i
Brücke und Viadukt in Solis
Parc Ela

Brücke und Viadukt in Solis

Gleich zwei historische Verbindungen befinden sich in Solis beim Restaurant Solisbrücke. Der Solisviadukt gehört zum UNESCO Welterbe Rhätische Bahn. Als höchster Viadukt hat er auch die grösste Spannweite auf der Albulalinie.

Baudenkmal
i
Brunnersbergkette (1118m ü.M.) - © Naturpark Thal
Naturpark Thal

Brunnersbergkette (1118m ü.M.)

Sonnige Jurahöhen mit Rundblick auf Alpen, Schwarzwald und Vogesen. Mehrere Bergwirtschaften laden zum Einkehren ein. Der Weg führt südseitig durch lichte, mediterran anmutende Föhrenwälder auf den Bergkamm. Im Norden liegt das malerischen Guldental.

Aussichtspunkt
i
BüecherChaschte Wäuscherohr - © Kulturkommission Welschenrohr
Naturpark Thal

BüecherChaschte Wäuscherohr

Bücherfreunde können sich freuen. Der Bücherkasten Welschenrohr ist gut gefüllt, die Bücher sind gratis und der Kasten offen für alle. Bücher hinbringen, Bücher mit nach Hause nehmen, lesen, wieder bringen oder behalten.

Museum / Ausstellung
i
Burg Riom - © Savognin Tourismus im Surses
Parc Ela

Burg Riom

Die Burg Rätia Ampla in Riom ist die grösste Burg im Surses. Nach dem Dorfbrand 1864 verwendete man alles Holz der Festung für den Wiederaufbau des Dorfes. Die einstige Bischofsburg, erbaut 1227, kann von aussen besichtigt werden.

BaudenkmalHistorischer OrtBurg
i
Burgflue
Jurapark Aargau

Burgflue

Die Burgflue zwischen Oberhof und Kienberg liegt über einer hohen Felswand und ermöglicht eine Aussicht bis in den Schwarzwald. Mit etwas Glück entdecken Sie vielleicht Gämsen o-der eine der seltenen Felspflanzen.

AussichtspunktGeologie
i
Burgruine Belfort in Brienz - © Lorenz Andreas Fischer, all rights reserved
Parc Ela

Burgruine Belfort in Brienz

Belfort ist eine der historisch wichtigsten Burgruinen Graubündens. Sie liegt auf einem steil abfallenden Felsrücken bei Brienz/Brinzauls. Geniessen Sie die Aussicht vor Ort auf dem grossen Picknickplatz mit Feuerstelle.

BaudenkmalHistorischer OrtBurg
i
Burgruine Greifenstein - © Parc Ela
Parc Ela

Burgruine Greifenstein

Die Burgruine Greifenstein thront auf einem zerklüfteten Felsen über dem ersten Kehrtunnel der Rhätischen Bahn oberhalb von Filisur. Die Burg ist von Filisur aus in rund 30 Minuten zu Fuss erreichbar.

Burg
i
Burgruine Marmels in Marmorera - © Savognin Tourismus
Parc Ela

Burgruine Marmels in Marmorera

Die Burgruine Marmels liegt unter einem überhängenden Felsvorsprung oberhalb vom Marmorerastausee. Dank dieser Lage war ein Grossteil der Burg stets vor der Witterung geschützt. Der Archäologische Dienst machte dadurch seltene mittelalterliche Funde.

Historischer OrtBurg
i
Burgruine Urgiz - © Copyright: KAAG
Jurapark Aargau

Burgruine Urgiz

Von der Ruine Urgiz sind Reste der Ringmauer und des Rundturms erhalten geblieben. Die Geschichte dieser ehemaligen Höhenburg ist nicht allzu spektakulär, es gibt aber einige Sagen zum Ort.

Historischer OrtAussichtspunkt
i
Buschbergkapelle
Jurapark Aargau

Buschbergkapelle

Der Legende nach erlebte ein Müller im Jahr 1668 auf dem Buschberg ein Wunder. Seither sind das dort aufgestellte Kreuz und die später errichtete Kapelle ein christlicher Wallfahrtsort. Auf historisch Interessierte wartet ein keltischer Grabhügel.

Historischer Ort
i
Campagne Oberried - © Stefan Müller
Naturpark Gantrisch

Campagne Oberried

Zweigeschossiges Herrenhaus im Stil Louis XV.

BaudenkmalHistorischer Ort
i
Canalitt
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Canalitt

Das alte Aquädukt auf den Monti über Brissago, in der Region Cortaccio, gennant “I Canalitt”, wurde jüngst renoviert und ist in seiner Art einzigartig. In der Vergangenheit führte es das Wasser über mehrere Kilometer von den Fraktionen bis ins Tal.

Kulturlandschaft
i
Casa Döbeli
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Casa Döbeli

Die Casa Döbeli im Ortskern von Russo stammt aus dem 18. Jahrhundert; ursprünglich gehörte das Haus einer bürgerlichen Familie, die mit Stoffen handelte. Das Gebäude hat seinen Originalcharakter behalten und bietet Platz für bis zu acht Personen.

Zimmer / FerienwohnungBaudenkmalHistorischer Ort
i
Cäsar Ritz Denkmal Niederwald - © Landschaftspark Binntal
Landschaftspark Binntal

Cäsar Ritz Denkmal Niederwald

Cäsar Ritz wurde 1850 als jüngstes Kind einer 13-köpfigen Bauernfamilie in Niederwald geboren. Er machte eine Karriere vom Hirtenbub zum Hoteldirektor und eröffnete Luxushotels in Paris, Rom und London. Er wurde 1918 in Niederwald beerdigt.

BaudenkmalHistorischer Ort
i
CasaStorica
Naturpark Beverin

CasaStorica

Die CasaStorica, ein ehemaliges Wohnhaus im Dorfkern von Andeer, ist Museum und Bühne zugleich. Die Ausstellung erzählt die Geschichte(n) der Täler am Hinterrhein entlang der historischen Transitroute ViaSpluga in anschaulich direkter Weise.

Museum / Ausstellung
i
Logo: Netzwerk Schweizer Pärke
Biosfera Val Müstair

Center da Biosfera

Die Biosfera Val Müstair und ihr Angebot näher kennen lernen. Kommen Sie vorbei und besuchen Sie uns.

Parkverwaltung
i
Chants im Val Tuors - © lorenzfischer.photo
Parc Ela

Chants im Val Tuors

Chants liegt ganz hinten im wilden Bergtal Val Tuors. Die Maiensässgruppen dienten früher als Zwischenstation zwischen der Alp und dem Wohnort und wurden meist in den Sommer- und Herbstmonaten bewohnt.

FloraNaturlandschaft / Habitat
i
Chäppeli Schwarzenburg
Naturpark Gantrisch

Chäppeli Schwarzenburg

Das Chäppeli ist eine Kapelle aus dem Jahr 1463 mit einem einzigartigen Pyramidenturm, der ein schönes Fotomotiv abgibt.

BaudenkmalHistorischer OrtKirche
i
Château de l'Isle - © Reymond Gruaz
Parc Jura vaudois

Château de l'Isle

Bewundern Sie das Château de l'Isle aus dem 17. Jahrhundert, das auch „kleines Waadtländer Versailles“ genannt wird, mit seinem Wasserbecken.

Historischer Ort
i
Cheeserenloch
Naturpark Gantrisch

Cheeserenloch

Eines der schönsten Märchen aus dem Gantrisch handelt von der Zwergenkönigin Helva, die im Cheeserenloch wohnt. Das ausgeschilderte Cheeserenloch liegt am Panoramaweg. Folgen Sie dem Weg mit den drei Zwergskulpturen (Cheeserenzwerge).

Naturdenkmal
i
Cheisacherturm
Jurapark Aargau

Cheisacherturm

Geniessen Sie auf dem knapp 700 Meter hoch gelegenen Cheisacherturm einen phantastischen 360°-Panoramablick mit Sicht auf den Jura, die Alpen und den nahe gelegenen Schwarzwald. Gönnen Sie sich diesen Abstecher ins Fricktal.

Aussichtspunkt
i
CHEZ Camille Bloch - © retoDuriet.com
Parc régional Chasseral

CHEZ Camille Bloch

Auf dem spannenden über 90-minütigen Rundgang erleben Sie verschiedene Projektionen und Demonstrationen, einzigartige interaktive und sensorische Experimente und natürlich unwiderstehliche Degustationen.

Museum / Ausstellung
i
Clownmuseum u. Dimitri Theater - © Claudia Ielmoni - Progetto Parco Nazionale del Locarnese
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Clownmuseum u. Dimitri Theater

Dem vom berühmten Clown Dimitri gegründeten Theater, welches jährlich ca. 200 Bühnestücke realisiert, wurde ein interessantes Museum angegliedert. Von Harald Szeemann konzipiert, bietet es eine Sammlung zum Thema Humor in seinen verschieden Aspekten.

Museum / Ausstellung
i
Combe de Biaufond
Parc du Doubs

Combe de Biaufond

Die im Doubstal gelegene Schlucht ist ein magischer Ort, wo Stege und Leitern über Felsen und unberührte Wälder führen.

Naturdenkmal
i
Comologno - © Glauco Cugini - Progetto Parco Nazionale del Locarnese
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Comologno

Comologno (1100m), wo sich unberührte Natur, bäuerliche Tradition, bürgerliche Kultur und Kunst, zwischen Patrizierhäuern und herrschaftlichen Palazzi, zwischen Barock-Architektur und dem modernen Stil der Barca-Gruppe treffen.

KulturlandschaftOrtsbildBaudenkmal
i
Comologno - © Glauco Cugini - Progetto Parco Nazionale del Locarnese
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Comologno

Comologno (1100m), wo sich unberührte Natur, bäuerliche Tradition, bürgerliche Kultur und Kunst, zwischen Patrizierhäuern und herrschaftlichen Palazzi, zwischen Barock-Architektur und dem modernen Stil der Barca-Gruppe treffen.

KulturlandschaftOrtsbildBaudenkmal
i
Costa d'Incella
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Costa d'Incella

Incella è un esempio tipico di villaggio del tardo medioevo e Cinquecento. Gli edifici sono disposti a gradoni, separati da strettissime viuzze. Qui si trova l'oratorio dei Santi Rocco e Sebastiano e l'antico abitato "Tecett".

OrtsbildBaudenkmal
i
Costa di Gadero e Porta
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Costa di Gadero e Porta

Gadero e Porta sono antiche frazioni, o coste, di Brissago che offrono interessanti testimonianze di architettura settecentesca o addirittura medievale. Qui si trovano gli oratori della Madonna delle Grazie (Gadero) e di San Bartolomeo (Porta).*

OrtsbildBaudenkmal
i
Costa di Piodina - © Bluesnapshot.ch
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Costa di Piodina

Piodina è una delle frazioni più antiche di Brissago. Il nucleo storico, che comprende case di origine medievale, circonda l’oratorio di San Macario del 1603, dal cui sagrato si può ammirare un panorama mozzafiato sul lago.

OrtsbildBaudenkmal
i
Costa sopra Borgnone
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Costa sopra Borgnone

Costa sopra Borgnone liegt im Centovalli unterhalb des Pizzo Ruscada und besteht aus dem Oratorium Sant’Anna sowie Steinhäusern mit Balkonen und Ställen des 17. Jahrhunderts. Zu finden sind Zeugnisse bäuerlichen Lebens und Bergwanderwege.

OrtsbildBaudenkmalAussichtspunkt
i
Logo: Netzwerk Schweizer Pärke
Naturpark Pfyn-Finges

Crans-Montana Tourisme

Tourismusbüro in Crans-Montana

BesucherzentrumInformationsstelle
i
Creux de Glace
Parc régional Chasseral

Creux de Glace

Über 30 Meter tief ist dieses Eisloch und darin befindet sich ein kleiner Gletscher. Die Schneemassen, die sich hier im Winter jeweils ansammeln, verwandeln sich zu Eis.

NaturdenkmalGeologie
i
Das
Naturpark Pfyn-Finges

Das "Walliser Tagebuch"

Ausschnitte aus Rilkes zweisprachiger Korrespondenz an Nanny Wunderly-Volkart, Faksimile

Museum / Ausstellung
i
Das Reservat Arena - © Roberto Buffi - Studio Silvaforum
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Das Reservat Arena

Das Waldreservat Arena befindet sich im Val Vergeletto, auf dem nordexponierten Hang zwischen Piano delle Cascine (1120 m ü. M.) und der Alp Arena (1690 m. ü. M.). Hauptbaumarten sind Weisstanne, Fichte (Rottanne), Lärche und Buche.

FloraNaturlandschaft / Habitat
i
Daubensee - © Leukerbad Tourismus
Naturpark Pfyn-Finges

Daubensee

Im Sommer fischen und segeln – Im Winter langlaufen.
Und beim Daubensee auf der Gemmi gibt es schöne Sommer- und Winterwanderwege welche Sie in der imposanten Bergwelt geniessen können!

AussichtspunktGewässer
i
Der Brunnen von Lessoc - © Parc naturel régional Gruyère Pays-d'Enhaut
Parc naturel régional Gruyère Pays-d'Enhaut

Der Brunnen von Lessoc

Im Zentrum des malerischen Dorfs Lessoc befindet sich einer der letzten überdachten Brunnen im Greyerzerland. Der Brunnen mit dem Zwiebeldach und den weissen Blechziegeln hat einen ganz besonderen Charme!

Baudenkmal
i
Der Gerzensee
Naturpark Gantrisch

Der Gerzensee

Der See ist Naturschutzgebiet und in Privatbesitz des Studienzentrums Gerzensee. Um den mit Schilf und Bäumen umsäumten See gibt es keinen Fussweg, er ist für die Allgemeinheit nicht zugänglich.

Naturlandschaft / HabitatGewässer
i
Der heilige Wald von Mergugno - © Roberto Buffi - Studio Silvaforum
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Der heilige Wald von Mergugno

Das Waldreservat Bosco Sacro di Mergugno, der Name bedeutet „heiliger Wald“, liegt oberhalb Brissago an der Südflanke des Ghiridone. Zu einem grossen Teil liegt es auf über 1000 m ü. M. Kern des Waldreservates ist der Alpen-Goldregen-Buchenwald.

FloraNaturlandschaft / Habitat
i
Der Hot Spot Gemmi - © Leukerbad Tourismus
Naturpark Pfyn-Finges

Der Hot Spot Gemmi

Eine Aussichtsplattform zwischen Himmel und Erde. Sie ist direkt angrenzend zur Terrasse des Bergrestaurants Wildstrubel.
Von hier aus ragt die trapezförmige, filigrane Stahlkonstruktion rund zehn Meter über die Felswand hinaus. (Quelle: gemmi.ch)

Aussichtspunkt
i
Der Maia-Park und die Aussicht - © Roberto Buffi
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Der Maia-Park und die Aussicht

Der helle Gipfel des felsigen Barbescio der deutlich von Gletschern geformt wurde.Von hier aus ergibt sich ein weiter Ausblick über das Locarnese und einen Teil des Waldparks Maia. Es lassen sich die Kronen der vielen verschiedenen Baumarten erkennen

Naturlandschaft / Habitat
i
Der Naturwald Arena - © Roberto Buffi
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Der Naturwald Arena

Im Verlauf der Jahrhunderte hat der Mensch den Wald stark verändert. In diesem Gebiet, das bis vor wenigen Jahrzehnten wichtig für die Viehzucht war, wurde die Lärche favorisiert, zum Nachteil vor allem der Weisstanne.

Naturlandschaft / Habitat
i
Der Naturwald Sihlwald - © Wildnispark Zürich
Wildnispark Zürich Sihlwald

Der Naturwald Sihlwald

Seit 2000 wird im Sihlwald kein Holz mehr geschlagen. Über 200-jährige Baumriesen mit 52 Meter Höhe und knapp dreieinhalb Meter Umfang sowie stehendes und liegendes Totholz bieten faszinierende Einblicke in einen europäischen Urwald.

FloraNaturlandschaft / Habitat
i
Der Wald Arena - © Roberto Buffi
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Der Wald Arena

Bergwald mit vorwiegend Nadelhölzern. Das Vorkommen von Buche hängt mit einem erhöhten Wasseranteil im Erdboden zusammen, auch wenn dieser Unterschied minimal ist.

Naturlandschaft / Habitat
i
Die Dynamiken des Maia-Waldes - © Roberto Buffi
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Die Dynamiken des Maia-Waldes

Es sind grosse Eschen und Eichen zu sehen. Dank der wachstumsfördernden Bedingungen in diesem Wald herrscht eine sehr intensive Dynamik. In dieser Evolutionsphase gibt es sehr viel totes Holz.

Naturlandschaft / Habitat