o Karte
i

Trekking dei Fiori

ThemenwegWanderungWeitere Routen
Zeitbedarf: 4 - 6hRoutenlänge: 35.00 km
  • Beschreibung
  • Karte

Saison

Ganzjährig

Kontakt

Progetto Parco Nazionale del Locarnese
CP 323
6600 Locarno
Tel. 091 751 83 05

www.parconazionale.ch/

Progetto Parco Nazionale del Locarnese - Das Trekking dei Fiori ist eine fünftägige Rundtour durch den zukünftigen Nationalpark Locarnese von den Brissago Inseln bis nach Bosco Gurin. Dieses Pauschalangebot gilt für die erste Woche im Juli. Buchung ist über den Park möglich.

Das Trekking dei Fiori (Blumen-Trekking) ist eine fünftägige Rundtour quer durch das gesamte Gebiet des zukünftigen Nationalparks Locarnese und führt von den Brissago Inseln mit ihrem subtropischen Klima ins alpine Bosco Gurin. Das Pauschalangebot gilt für die erste Woche im Juli und kann über den Park gebucht werden. Die Wanderroute erstreckt sich über 35 Kilometer, beginnt am Lago Maggiore bei den Brissago Inseln und bringt die Teilnehmer zu Beginn auf den Gipfel des Monte Ghiridone. Die Tour setzt sich fort durch die Dörfchen des Centovalli, entlang der historischen Via del Mercato bis ins Onsernonetal. Besucht werden dort auch die Bagni di Craveggia auf italienischem Gebiet. Es werden noch mehrere Alpwiesen durchquert bevor Bosco Gurin, das einzige Walserdorf im Tessin, erreicht ist.

Routeninformationen

Routeninformationen

Routenlänge
35.00 km
Anteil ungeteerte Wegstrecke
35.00 km
Höhendifferenz
1310 m
Zeitbedarf
4 - 6h
Schwierigkeitsgrad Technik
Schwer
Schwierigkeitsgrad Kondition
Schwer
Höhenprofil: siehe Karte

Details

Gruppen von min. 8 und max. 12 Pers.
Anmeldung obligatorisch, beschränkte Platzzahl.

  • Barrierefrei

Signalisation

Etappen:
1. Tag: Ascona – Brissago-Inseln – Brissago – Berghaus Al Legn.
2. Tag: Berghaus Al legn – Ghiridone – Palagnedra – Lionza – Comino.
3. Tag: Comino – Ruscada – Bäder von Craveggia – Spruga (Comologno).
4. Tag: Spruga – Alp Salei – Alp Arena – Alp Porcarescio.
5. Tag: Alp Porcarescio – Cimalmotto – Quadrella – Bosco Gurin – Rückkehr nach Ascona.

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad: T3 (rot-weiss markierte Wanderwege).
Verlangt wird eine gute physische Kondition. Eine eigene Versicherung ist für jeden Teilnehmer obligatorisch. Das Nationalparkprojekt des Locarnese übernimmt keine Haftung bei Unfällen.

Preis-Infos

5 Tage/4 Nächte all-inclusive (Vollpension, Wasser und 2dl Wein pro Mahlzeit, Übernachtung im Mehrbettzimmer, Begleitung, Bootsfahrt, Eintritt Brissago Inseln, ev. Fahrt oder Beförderung eines Teils des Gepäcks mit AlpenTaxi in einigen Abschnitten): 750.- p.P. (Vorauszahlung).
Die Informationen bezüglich der Bezahlung werden den Teilnehmern direkt zugeschickt.

Infrastruktur

Zusatzleistung: auf Wunsch kann am Vorabend des Beginns des Trekkings auf den Brissago-Inseln zu Abend gegessen und übernachtet werden (Programm und Kosten werden noch abgeklärt).

Anreise

Startort
Ascona (Höhe: 196 m)
ÖV-Haltestelle
Autobus FART (nr. 1) Fahrplan SBB
Zielort
Ascona (Höhe: 196 m)
ÖV-Haltestelle
Autobus FART (nr. 1) Fahrplan SBB

Geeignet für

Das Angebot ist geeignet für

  • Erwachsene
  • Gruppen

Unterwegs zu entdecken

i
Der heilige Wald von Mergugno - © Roberto Buffi - Studio Silvaforum
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Der heilige Wald von Mergugno

Das Waldreservat Bosco Sacro di Mergugno, der Name bedeutet „heiliger Wald“, liegt oberhalb Brissago an der Südflanke des Ghiridone. Zu einem grossen Teil liegt es auf über 1000 m ü. M. Kern des Waldreservates ist der Alpen-Goldregen-Buchenwald.

FloraNaturlandschaft / Habitat
i
Waldreservat Palagnedra - © Roberto Buffi - Studio Silvaforum
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Waldreservat Palagnedra

Das Waldreservat Palagnedra liegt auf der rechten Talflanke des Centovalli. Es ist in eine weite Waldlandschaft eingebettet, durch welche dieTrennlinie zwischen den europäischen und den afrikanischen Platten läuft.

FloraNaturlandschaft / Habitat
i
Das Reservat Arena - © Roberto Buffi - Studio Silvaforum
Progetto Parco Nazionale del Locarnese

Das Reservat Arena

Das Waldreservat Arena befindet sich im Val Vergeletto, auf dem nordexponierten Hang zwischen Piano delle Cascine (1120 m ü. M.) und der Alp Arena (1690 m. ü. M.). Hauptbaumarten sind Weisstanne, Fichte (Rottanne), Lärche und Buche.

FloraNaturlandschaft / Habitat