o Karte
Winterlandschaft Biosfera Val Müstair © Schweiz Tourismus - BAFU
Winterlandschaft Biosfera Val Müstair © Schweiz Tourismus - BAFU
Biosfera Val Müstair © Ivan Tschenett
Biosfera Val Müstair © Ivan Tschenett
Biosfera Val Müstair, Kloster St. Johann © Anita Brechbühl
Biosfera Val Müstair, Kloster St. Johann © Anita Brechbühl

Biosfera Val Müstair

Regionaler Naturpark seit 2011
Das idyllische Val Müstair ist eine Welt für sich. Sattgrüne Wiesen und malerische Dörfer kontrastieren mit der wilden Natur des nahen Nationalparks. Zudem bildet das Val Müstair gemeinsam mit dem Schweizerischen Nationalpark und Teilen der Gemeinde Scuol das erste hochalpine UNESCO Biosphärenreservat der Schweiz.
«Von Natur aus anders!»

Biosfera Val Müstair
Center da Biosfera
CH-7532 Tschierv

Tel. +41 (0)81 850 09 09
info@biosfera.ch
www.biosfera.ch

Von Natur aus anders!

In dem sonnigen Hochtal Val Müstair produzieren 80 Prozent der lokalen Landwirte rein biologisch. Das facettenreiche Handwerk des Tales arbeitet traditions- und qualitätsbewusst und die Region bietet eine einmalige Kultur- und Naturlandschaft. Besondere Juwelen zeichnen das Val Müstair aus, darunter das UNESCO Welterbe Kloster St. Johann mit dem grössten und besterhaltenen Freskenzyklus des Frühmittelalters, die Weberei Manufactura Tessanda, die vielen Museen, sowie die typischen Bündner Dörfer – umrahmt von einer spektakulären Gebirgslandschaft. Vom Talgrund des Rombachs, einem der letzten unverbauten Haupttalflüsse der Schweiz, bis hinauf zu den höchsten Gipfeln bieten vielseitige Lebensräume hervorragende Bedingungen für eine grosse Zahl an Wildtieren. Dieses ausgewogene Zusammenspiel von Ökologie und Ökonomie soll auch langfristig die Lebensgrundlage für die einheimische Bevölkerung garantieren.

Die Biosfera Val Müstair ist nicht nur ein Regionaler Naturpark von nationaler Bedeutung, sondern bildet gemeinsam mit dem Schweizerischen Nationalpark und Teilflächen der Gemeinde Scuol das UNESCO Biosphärenreservat Engiadina Val Müstair. Während der Nationalpark das Label bereits seit 1979 trägt, kam das Val Müstair im Rahmen der Erweiterung des Biosphärenreservats um eine Pflege- und Entwicklungszone 2010 hinzu. Unter Einbezug der Gemeinde Scuol wurde 2017 dem erweiterten Biosphärenreservat das Label definitiv verliehen. Ein kleines Tal im Weltformat also.

 

Regionaler Naturpark seit 2011 - UNESCO Biosphäre seit 2010

jFläche: 199 km2
fEinwohner: 1'500
kGemeinden: 1
nKantone: Graubünden

Impressionen

Biosfera Val Müstair, Kloster St. Johann © Daniel Fleuti
Biosfera Val Müstair, Steinbock © Ivan Tschenett
Biosfera Val Müstair © Roland Gerth

Biosfera Val Müstair

Center da Biosfera
CH-7532 Tschierv

Tel. +41 (0)81 850 09 09
info@biosfera.ch
www.biosfera.ch