o Karte
i

Wanderung Miège - Leuk

Wanderung
Zeitbedarf: 2 - 4hRoutenlänge: 10.80 km
  • Beschreibung
  • Karte

Saison

Ganzjährig

Kontakt

Regionaler Naturpark Pfyn-Finges
Postfach 65
3970 Salgesch
Tel. +41 (0)27 452 60 60
Fax +41 (0)27 452 60 65

www.pfyn-finges.ch

Naturpark Pfyn-Finges - Herbstwanderung, wo die Sonne (noch) scheint…
Vom Bahnhof Siders fahren wir mit dem Bus bis Miège église, wo die Wanderung startet. Im goldenen Herbstlicht durchqueren wir die Weinterrassen und folgen dem ausgeschilderten Weinweg bis Leuk-Stadt.

Vom Bahnhof Siders fahren wir mit dem Bus bis Miège église, wo die Wanderung startet. Im goldenen Herbstlicht durchqueren wir die Weinterrassen und folgen dem ausgeschilderten Weinweg bis oberhalb Salgesch. Unterwegs, direkt am Weg oder mit kleinen Abstechern erreichbar, gibt’s viel zu entdecken. Kurz nach Miège trifft man auf einen Picknickplatz, wo sämtliche Rebsorten des Wallis auf einer Parzelle angepflanzt sind. Zahlreiche Tafeln erklären, was die Umgebung so besonders macht oder bringen dem Wanderer das Winzerhandwerk nahe. An der Raspille vor Salgesch ragen die Salgescher Pyramiden in den Himmel – Steinskulpturen, die vom Wasser in den Fels gewaschen wurden.
Weiter geht’s durch die Rebterrassen zum Steppenhang, entlang der Wasserleite bis nach Varen. Hier sollte man auf keinen Fall die Aussicht von der Kirche aus verpassen!
Zum Abschluss überqueren wir die Dala durch die Hammerschmiede (früher wurde hier Wegzoll verlangt!) und gelangen so nach Leuk-Stadt.

Routeninformationen

Routeninformationen

Routenlänge
10.80 km
Höhenmeter Aufstieg
500 m
Höhenmeter Abstieg
470 m
Zeitbedarf
2 - 4h
Schwierigkeitsgrad Technik
Leicht
Schwierigkeitsgrad Kondition
Mittel
Höhenprofil: siehe Karte

Details

Infrastruktur

  • Picknickplatz

Anreise

Startort
Miège (Höhe: 702 m)
ÖV-Haltestelle
Miège, église Fahrplan SBB
Zielort
Leuk-Stadt (Höhe: 731 m)
ÖV-Haltestelle
Leuk, Hammerschmiede Fahrplan SBB

Geeignet für

Das Angebot ist geeignet für

  • Erwachsene
  • Kinder >12 Jahre
  • 50+
  • Familien